EPUB3

Neue Impulse für das digitale Lesen: Der Digital Publishing Summit Europe 2018

Nach der Fusion von W3C mit dem IDPF, die im letzten Jahr vollzogen wurde, ist die Arbeit der Branchengruppen für Verlage und Medienunternehmen unter dem Titel Publishing@W3C inzwischen gelebte Realität. Und seit diesem Jahr ist auch der Börsenverein des Deutschen Buchhandels Mitglied im W3C, um an der internationalen Kooperation von Publishing-Unternehmen und Technologie-Anbietern für die Weiterentwicklung des Internet und seiner Basis-Technologien mitzuwirken.

Als Forum für die Publishing-Aktivitäten des W3C in Europa hat sich der Digital Publishing Summit als Kongress etabliert. Im letzten Jahr fand er zum ersten Mal in Brüssel statt, dieses Jahr war die Metropole Berlin der Veranstaltungsort. Zwei Tage lang trafen sich hier ca. 150 Vertreter von Verlagen, Dienstleistern, Technologie-Anbietern und Organisationen wie W3C und EdrLab, um neue Entwicklungen und Impulse rund um das digitale Lesen auszutauschen. Das European Digital Reading Lab, eine französische Non-Profit-Organisation für die Förderung von Technologien im Bereich digitales Lesen, übernahm dabei Programmgestaltung und Organisation des Kongresses.

Continue reading →

Posted by admin in Fachbeiträge, 0 comments

Crashkurs EPUB3: E-Books mit HTML5

Das E-Book-Format EPUB3 bietet gegenüber den Vorgänger-Formaten deutlich erweiterte Möglichkeiten für Gestaltung, Typografie und die Integration von komplexen Produktinhalten. Durch die einfache Einbindung von Multimedia-Content und interaktive Funktionen lassen sich E-Books erstellen, die einem Online-Produkt oft ähnlicher sind als einem Buch.

Im internationalen Markt nutzen viele große Fachverlage diese Möglichkeiten, um ihren Lesern Inhalte responsiv und barrierefrei zur Verfügung zu stellen. Dabei kommen dieselben Technologien zum Tragen, mit denen auch Web-Anwendungen in HTML5 arbeiten. Sie bilden – richtig eingesetzt – die Basis für eine Vielzahl von Digitalmedien, die für Verlage aktuell relevant sind, z. B. für Apps und interaktive Browser-Anwendungen.

Vertiefen Sie in diesem Crashkurs Ihr Verständnis für die aktuell wichtigsten Web-Technologien und bauen Sie so das digitale Produktportfolio Ihres Verlags für die nächsten Jahre erfolgreich aus.

 

Ziel des Seminars ‚EPUB3: E-Books mit HTML5‘

Der Crashkurs vermittelt einen Überblick über die Möglichkeiten, die die Web-Technologie HTML5 und das E-Book-Format EPUB3 für Verlage bieten. Die Teilnehmer erfahren, wie der Stand von Markt und Technik ist, welche Produkte sich mit HTML5/EPUB3 realisieren lassen und wie sie auf dieser Basis ihr Digitalmedien-Portfolio aufbauen können.

 

Die Agenda und weitere Informationen finden Sie hier http://www.medien-akademie.de/seminare/digitale_medien/von_html5_zu_epub3_das_e_book_upgrade.php

Workshop E-Publishing im W3C

In den letzten Monaten hat sich einiges getan, was die internationalen Rahmenbedingungen des E-Publishing angeht: Nach längeren, durchaus kontroversen Diskussionen wurde letztendlich mit deutlicher Mehrheit die Verschmelzung von IDPF (International Digital Publishing Forum) und W3C (World Wide Web Consortium) beschlossen, die künftig gemeinsam E-Book- und Web-Standards verantworten. Der EPUB-Standard, der vom IDPF entworfen wurde, soll von der neu gegründeten Organisation Publishing@W3C weiterentwickelt werden.

Gegenüber den internationalen Diskussionen war die Aufmerksamkeit in der deutschen Buchbranche bisher eher gering, obwohl E-Books auch hier immer mehr zum Umsatz beitragen und mit EPUB ein offener Standard als Alternative zu den geschlossenen Systemen von Amazon, Apple und Co. existiert. So sollte es auch im Interesse der deutschen Verlagshäuser und E-Book-Händler sein, bei der Weiterentwicklung von EPUB mit am Tisch zu sitzen (siehe hierzu auch den Bericht zum EPUB Summit).

Um Verlagen die Beschäftigung mit dem Thema und den Einstieg in die konkrete Mitarbeit zu erleichtern, lädt die IG Digital am 15. September zu einem Workshop nach Frankfurt. Von 10-15 Uhr gibt es reichhaltige Informationen.

Bitte beachten: Die Veranstaltung wird zumindest teilweise in englischer Sprache sein.

Für einen Mittagsimbiss ist beim Workshop gesorgt. Die Teilnahme ist für Börsenvereinsmitglieder kostenlos, um eine Registrierung über das Onlineformular wird gebeten.