AKEP „Blick hinter die Kulissen“ im Hightext-Verlag,München

München Panorama

@David_Kostner

Am 7. April 2011 ist der AKEP vor Ort beim Hightext Verlag in München

Der Hightext-Verlag betreibt die Plattform iBusiness, die sich an
Geschäftsführer und Projekt-Manager der Interaktiv-Dienstleister ebenso wie die
New-Media-Manager in Industrie, Wirtschaft und Medien richtet.

iBusiness steht für ‚Interactive Business‘, das Geschäft rund um interaktive
Medien. Als Trendscout informiert der Dienst Akteure in der New Media Branche
und ihrer Kunden.

Über die Hälfte der iBusiness-Nutzer kommt aus Unternehmen und Institutionen,
die interaktive Projekte beauftragen. Dabei sind Entscheidungsträger aus
Großunternehmen ebenso vertreten, wie Verantwortliche bei mittleren und
kleineren Firmen.

Als Fachinformationsanbieter besetzt der Hightext mit den Verlagsprodukten
konsequent auf den digitalen Markt. Wie man trotzdem profitabel arbeitet und in
einem dynamischen Umfeld erfolgreich agiert, können die Mitglieder des AKEPs bei
einem „Blick hinter die Kulissen“ mit dem Future Evangelist, Publizisten und
Herausgeber Joachim Graf erfahren.

Beginn der Veranstaltung: 16:00 Uhr. Anmeldungen sind bis zum 1. April
möglich per eMail an Michael Schneider (schneider@boev.de)

Posted by michael in Veranstaltungen, 0 comments

Leitfaden für eBooks in ONIX

Die ONIX-Gruppe Deutschland hat eine ausführliche Dokumentation zur Meldung von E-Books im Datenformat ONIX erstellt.  Es hilft Anwendern dabei, E-Book-Meldungen über ONIX 2.1 standardisiert zu erzeugen und zu verarbeiten.

Die ONIX-Gruppe Deutschland ist eine Kooperation der zentralen deutschen Kataloganbieter. Dazu gehören das VLB Verzeichnis Lieferbarer Bücher, die Barsortimente KNV, LIBRI sowie Umbreit, der Informationsdienstleister NewBooks und die Deutschen Nationalbibliothek. Ziel der Gruppe ist es, das Datenformat ONIX als Branchenstandard für die Meldung von Titeldaten zu etablieren. In der Reihe „Best Practices ONIX for Books“ erarbeitet und dokumentiert die Gruppe Verfahren und Prozesse für eine vereinfachte und einheitliche Verwendung von ONIX.

Posted by michael in Fachbeiträge, 0 comments

Preisbindung bei eBooks

Es kommt nicht ganz selten vor, da klingelt das Telefon und es tauchen Fragen zur Buchpreisbindung bei eBooks auf. Diese Fragen hat Prof. Dr. Christian Russ nun auf dem Blog preisbindungsgesetz.de zusammengestragen, ein Blick lohnt sich.

Posted by michael in Fachbeiträge, 0 comments

Erster Tag auf dem Digital Market Place

Wie immer sind wir auch in diesem Jahr mit einem Stand – neben unseren vielen assoziierten Mitgliedern – auf dem Digital Marketplace in Halle 4.2 (M452).

no images were found

Posted by michael in Veranstaltungen, 0 comments

Start der Reihe „Blick hinter die Kulissen. AKEP vor Ort“ bei w3l

Der AKEP ist mit einem neuen Format in den Herbst gestartet, dem „Blick hinter die Kulissen“. Zu Gast waren wir bei w3l in Witten. Gestartet als Verlag, betreibt w3l heute zusätzlich eine IT-Beratung und eine Akademie. Ganz im Zeichen dieses Wandels lautete der Titel des Vortrags auch: „Vom Verlag zur Akademie“.

Witten ist Ruhrpott-Kernland. Ebensoweit von Bochum wie von Dortmund entfernt, ist die Stadt heute vor allem für ihre stets klamme Privatuniversität bekannt – und vielleicht noch für „Eddies Durst und Wurstexpress“.
Direkt neben der Uni stehen die Überreste des Thyssen-Werkes, das zu einem Dienstleistung- und Gewerbezentrum umfunktioniert worden ist. Ein perfektes Umfeld für einen jungen Verlag, der sich zur Akademie gemausert hat.  Im Gebäude der früheren Thyssen-Werkstätten werden heute Lehrwerke für die Ausbildung erstellt, verwaltet und medienneutral vorgehalten. Zielgruppe sind nicht nur die über 100 Studierenden des hauseigenen Studiengangs zum Web- und Medieninformatiker, sondern auch der Buchhandel und institutionelle Nachfrager, die den Inhalt über Standardschnittstellen in ihre eigenen E-Learning-Plattformen einbeziehen.

eins

Bild 1 von 12

Die Initiatoren im Foyer der Süddeutschen Zeitung: Bastian Schwithal und Jürgen Harth

w3l hat mit diesem Angebot nach einigen Jahren der Unsicherheit, ein funktionierendes und stetig wachsendes Geschäftsfeld erschlossen. Nur noch zu 25 Prozent generieren sich die Umsätze aus dem Verlagsanteil. Vor allem der eigene Studiengang, der in Zusammenarbeit mit der FH-Dortmund angeboten wird, trägt zum Wachstum bei. Demnächst will das Unternehmen auch einen Abschluss zum Wirtschaftsingenieur anbieten, die Nachfrage ist da.

Die Software für die medienneutrale Datenhaltung wird intern entwickelt. So wird gewährleistet, dass die Inhalte aus dem digitalen Manuskript (mein als einfache Word-Vorlage) akkurat und automatisiert in den Satz gehen. Derzeit beschäftigt das Unternehmen 30 Mitarbeiter in denBereichen Verlag, IT-Beratung und Entwicklung. Und wenn die Beschäftigen Hunger haben, gehen sie ab und zu auch mal vor das Werkstor und lassen sich von Eddie eine waschechte Doppelcurry zubereiten.

Posted by michael in Veranstaltungen, 0 comments

AKEP Lunchdate auf der Frankfurter Buchmesse

Der AKEP lädt Mitglieder und Interessierte am Messe-Mittwoch, den 6.10.2010 zum Lunchdate auf den Digital Marketplace in Halle 4.2 ein. Von 12-14 Uhr gibt es Gelegenheit zum zwanglosen Austausch bei einer warmen Mahlzeit. Auf dem Digital Marketplace versammeln sich Aussteller, die als Dienstleister oder Anbieter im Bereich des Elektronischen Publizierens positioniert sind. Der AKEP-Stand befindet sich am Empfang des Digital Marketplace. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Posted by michael in Veranstaltungen, 0 comments

Forum Zukunft auf der Buchmesse

Paid content, free content – Von welchen Möglichkeiten und Anbietern profitieren Verlage und Urheber? Sind freiwillige Bezahlmodelle für Inhalte im Internet sinnvoll? Wie lassen sich Social-Media-Aktivitäten in den Verlagsalltag integrieren? Welche Vorteile bietet das VLB als Preisreferenzdatenbank? Diese Fragen und viele mehr werden im Forum Zukunft auf der Frankfurter Buchmesse mit Podiumsdiskussionen, Best-Practice-Beispielen und Experten-Vorträgen beantwortet.

Auch der AKEP ist mit Veranstaltungen im Forum Zukunft vertreten. Der Blick in das Programm lohnt sich.

Posted by michael in Veranstaltungen, 0 comments

Elsevier stellt „Article of the Future“ vor

eine Idee der Elsevier Kolleginnen und Kollegen über die Zukunft des E-Publizierens „Article of the Future“ (AoF) anschauen: http://j.mp/drMZ3L

Posted by michael in Fachbeiträge, 0 comments

Serious Games

Serious Games werden gerne als „Digitale Lernspiele“ bezeichnet. Dass dieser Begriff zu kurz greift, zeigt der Vortrag von Prof. Müller Lietzkow, den er anlässlich des Börsenvereins-Forums „Buch trifft Game“ im Rahmen der gamescom gehalten hat. [Der Vortrag zu Serious Games ist für Mitglieder des AKEP Online abrufbar.]

Continue reading →

Posted by michael in Veranstaltungen, 0 comments