Überarbeitete Neuauflage der Checkliste zur Barrierefreiheit von eBooks erschienen

Cover der Checkliste zur Barrierefreiheit von eBooksBarrierefreiheit von eBooks ist nicht mehr allein ein Thema für Spezialisten. Immer mehr Verlage erkennen die Möglichkeiten, die der EPUB3-Standard bietet, um eBooks auch für Blinde und Sehbehinderte nutzbar zu machen. Inzwischen gibt es auch die entsprechenden Geräte und Software, die die Features zur Barrierefreiheit unterstützen und einen alternativen Zugang zu den Inhalten ermöglichen.

Wann aber ist ein eBook barrierefrei? Was müssen Verlage tun, um ihre eBooks möglichst barrierefrei produzieren zu können? Welcher Aufwand ist damit verbunden, und was kostet das? Wo findet man die entsprechenden Informationen?

Im Jahr 2017 legte die Peergroup Produktion in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentralbibliothek für Blinde (DZB) erstmals eine Checkliste für barrierefreie EPUB3-eBooks vor. Sie möchte damit allen Interessierten den Einstieg in das Thema erleichtern und aufzeigen, welche inhaltlichen und technischen Aspekte zu berücksichtigen sind.

Die 2018 komplett überarbeitete und erweiterte Ausgabe enthält neben einer Linksammlung zu weiterführenden Informationen auch einen Anhang mit ausführlichen Codebeispielen. Darüber hinaus verweist das Dokument auf den von der DZB entwickelten »Born Accessible Content Checker (BAAC)«, einem Online-Prüfwerkzeug zum automatisierten Testen der Zugänglichkeit von EPUB-eBooks. Damit soll der Einstieg in die Produktion barrierefreier eBooks nun noch besser unterstützt werden.

Downloads

Schreibe einen Kommentar