epublishing

Agile Tools: wichtiger denn je! Aber geht es überhaupt nur um Tools?

Corona-Krisenpraxis III: Kostenloses Webinar mit dem Börsenblatt am Freitag, 15.05.2020, 14:30-15:30 Uhr

Vor kurzem noch in vielen Unternehmen als nicht praktizierbar empfunden oder MitarbeiterInnen gar strikt untersagt, ist das Home Office während der Corona-Pandemie plötzlich die neue Normalität – und schafft ganz neue Herausforderungen, denn:

Was bedeutet das für die Zusammenarbeit, wenn komplette Teams von zu Hause aus arbeiten und sich nur noch in Videokonferenzen „begegnen“? Welche Tools braucht es für das „Remote Working“? Und wie können nicht nur Arbeits- und Kommunikationsprozesse, sondern auch der Team-Zusammenhalt aufrechterhalten werden, wenn persönliche Meetings und informelle Treffen auf dem Büroflur oder in der Teeküche entfallen?

Im dritten Webinar der IG Digital wollen wir darüber diskutieren, inwiefern uns agile Tools, aber auch agile Werte und Strukturen helfen können, diese Herausforderungen zu meistern und womöglich sogar gestärkt aus der Krise hervorzugehen. Außerdem wollen wir gemeinsam der Frage nachgehen, wie wohl der „normale Arbeitsalltag“ nach dem Ende des Ausnahmezustands aussehen wird: Gibt es dann wieder eine allgemeine Präsenzpflicht in alten Strukturen, oder nutzen wir die neu gewonnene Flexibilität und neue, digitale Kompetenzen für eine agilere, effektivere und vertrauensvollere Zusammenarbeit? Die Teilnahme an diesem Börsenblatt-Webinar ist kostenlos und kann über PC, Laptop, Smartphone oder Telefoneinwahl erfolgen (zum Ortstarif).

Diskussionsteilnehmer sind Andreas Ländle (Verlagsgruppe DroemerKnaur), Edgar Rodehack (freier Agile Coach und Berater) und hoffentlich viele Teilnehmer*innen des Webinars. Es moderieren die SprecherInnen der IG Digital im Börsenverein: Hermann Eckel (tolino media), Roland Große Holtforth (Literaturtest) und Carmen Udina (Verlagsgruppe Oetinger).

Agile Tools: wichtiger denn je! Aber geht es überhaupt nur um Tools?

Corona-Krisenpraxis III: Kostenloses Webinar mit dem Börsenblatt am Freitag, 15.05.2020, 14:30-15:30 Uhr

Vor kurzem noch in vielen Unternehmen als nicht praktizierbar empfunden oder Mitarbeiter*innen gar strikt untersagt, ist das Home Office während der Corona-Pandemie plötzlich die neue Normalität – und schafft ganz neue Herausforderungen, denn:

Was bedeutet das für die Zusammenarbeit, wenn komplette Teams von zu Hause aus arbeiten und sich nur noch in Videokonferenzen „begegnen“? Welche Tools braucht es für das „Remote Working“? Und wie können nicht nur Arbeits- und Kommunikationsprozesse, sondern auch der Team-Zusammenhalt aufrechterhalten werden, wenn persönliche Meetings und informelle Treffen auf dem Büroflur oder in der Teeküche entfallen?

Im dritten Webinar der IG Digital wollen wir darüber diskutieren, inwiefern uns agile Tools, aber auch agile Werte und Strukturen helfen können, diese Herausforderungen zu meistern und womöglich sogar gestärkt aus der Krise hervorzugehen. Außerdem wollen wir gemeinsam der Frage nachgehen, wie wohl der „normale Arbeitsalltag“ nach dem Ende des Ausnahmezustands aussehen wird: Gibt es dann wieder eine allgemeine Präsenzpflicht in alten Strukturen, oder nutzen wir die neu gewonnene Flexibilität und neue, digitale Kompetenzen für eine agilere, effektivere und vertrauensvollere Zusammenarbeit?

Continue reading →
Posted by admin in Veranstaltungen, 0 comments

Digital first? – Corona-Krisenpraxis II: Webinar mit dem Börsenblatt

Sollten Verlage ihre Novitäten jetzt zunächst als E-Book publizieren? Was lässt sich aus der Corona-Krise über Content-Marketing lernen? Welche neuen Wege der Monetarisierung gibt es? Darüber wird im zweiten Webinar mit der IG Digital diskutiert – als exklusives Live-Webinar.

Verlage wie Buchhandlungen haben in der Krise gezeigt, warum sie der sogenannten Kreativbranche zugerechnet werden: Reihenweise großartige Ideen und Initiativen haben dazu beigetragen – und tun dies weiterhin! –, dass Umsatzrückgänge zumindest begrenzt werden konnten. Aber bei einer Frage herrscht eine gewisse Unsicherheit: „Was lernen wir aus dieser Krise eigentlich für unseren Umgang mit digitalen Formaten?“

Dabei geht es nicht nur um die Frage, ob das Erscheinen eines Titels als E-Book vorgezogen werden sollte. Auch im Content Marketing gibt es neue Herausforderungen – etwa wenn Partner anregen, man möge doch diesen tollen Inhalt (zum Homeschooling, Arbeitsrecht usw.) im Rahmen einer „Kooperation“ kostenlos bereitstellen, um so die Sichtbarkeit für die eigenen Produkte zu erhöhen. Und AutorInnen machen weiterhin Lesungen – aber zu Hause, digital und in der Regel ohne Honorar. Es scheint, als habe die Krise nicht nur die zentrale Wertschöpfungskette der Branche hart getroffen, sondern werfe auch Fragen zum Umgang mit dem Digitalen auf, die sich viele so noch nicht gestellt hatten.

In diesem zweiten Webinar möchten die KollegInnen der IG Digital zumindest einige der folgenden Fragen diskutieren: Haben wir eigene E-Book-Strategien – oder sind sie allzu oft nur „Anhängsel“ des Printprozesses? Wie großzügig sollten wir beim Content Marketing mit unseren Inhalten umgehen? Welche neuen Wege der Monetarisierung digitaler Inhalte können wir beschreiten? Und tragen unsere Strukturen und Prozesse überhaupt Projekte mit Ansätzen wie digital first oder digital only? Gemeinsam mit den Teilnehmer*innen möchten die Diskutant*innen diese Fragen diskutieren – und Ihnen zumindest ermöglichen, nach dem Webinar einen genaueren Blick auf die eigene Organisation werfen zu können.

Die Teilnahme an diesem Börsenblatt-Webinar ist kostenlos und kann über PC, Laptop, Smartphone oder Telefoneinwahl erfolgen (zum Ortstarif). Dieses Webinar wird nicht aufgezeichnet – die Teilnahme ist ausschließlich live möglich.

An der Diskussion nehmen Benjamin Friedrich (Verlagsgruppe Random House) Andreas Ländle (Verlagsgruppe DroemerKnaur) und Eliane Wurzer (Piper Verlag) teil. Es moderieren die Sprecher*innen der IG Digital im Börsenverein: Hermann Eckel (tolino media), Roland Große Holtforth (Literaturtest) und Carmen Udina (Verlagsgruppe Oetinger).

Zur kostenlosen Anmeldung

Digital first?

Corona-Krisenpraxis II: Kostenloses Webinar mit dem Börsenblatt am Mittwoch, 29.04.2020, 14:30-15:30 Uhr

Sollten Verlage ihre Novitäten jetzt zunächst als E-Book publizieren? Was lässt sich aus der Corona-Krise über Content-Marketing lernen? Welche neuen Wege der Monetarisierung gibt es? Darüber wird im zweiten Webinar mit der IG Digital diskutiert – als exklusives Live-Webinar.

Verlage wie Buchhandlungen haben in der Krise gezeigt, warum sie der sogenannten Kreativbranche zugerechnet werden: Reihenweise großartige Ideen und Initiativen haben dazu beigetragen – und tun dies weiterhin! –, dass Umsatzrückgänge zumindest begrenzt werden konnten. Aber bei einer Frage herrscht eine gewisse Unsicherheit: „Was lernen wir aus dieser Krise eigentlich für unseren Umgang mit digitalen Formaten?“

Dabei geht es nicht nur um die Frage, ob das Erscheinen eines Titels als E-Book vorgezogen werden sollte. Auch im Content Marketing gibt es neue Herausforderungen – etwa wenn Partner anregen, man möge doch diesen tollen Inhalt (zum Homeschooling, Arbeitsrecht usw.) im Rahmen einer „Kooperation“ kostenlos bereitstellen, um so die Sichtbarkeit für die eigenen Produkte zu erhöhen. Und AutorInnen machen weiterhin Lesungen – aber zu Hause, digital und in der Regel ohne Honorar. Es scheint, als habe die Krise nicht nur die zentrale Wertschöpfungskette der Branche hart getroffen, sondern werfe auch Fragen zum Umgang mit dem Digitalen auf, die sich viele so noch nicht gestellt hatten.

In diesem zweiten Webinar möchten die KollegInnen der IG Digital zumindest einige der folgenden Fragen diskutieren: Haben wir eigene E-Book-Strategien – oder sind sie allzu oft nur „Anhängsel“ des Printprozesses? Wie großzügig sollten wir beim Content Marketing mit unseren Inhalten umgehen? Welche neuen Wege der Monetarisierung digitaler Inhalte können wir beschreiten? Und tragen unsere Strukturen und Prozesse überhaupt Projekte mit Ansätzen wie digital first oder digital only?

Continue reading →
Posted by admin in Startseite, Veranstaltungen, 0 comments

eBookCamp am 8. Februar 2020

Austausch, Information und Weiterbildung zum digitalen Publizieren bot das 7. eBookCamp München am 8. Februar 2020 im WERK1. Interessierte aus Verlagen, Buchhandlungen, anderen Unternehmen der Kreativbranche und von Dienstleistungsanbietern konnten ihre Session-Vorschläge einreichen und sich für die BarCamp-ähnliche Konferenz anmelden. Das eBookCamp wurde veranstaltet von der Interessengruppe Digital des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und dem Landesverband Bayern.

In parallelen, einstündigen Sessions gestalteten die Teilnehmer*innen selbst das Programm, indem sie ihre Ideen, Erfahrungen und Meinungen einbrachten. Erstmals wurde das Camp in drei Themenbereiche Digital Marketing, Tools & Technology und Digital Publishing gegliedert, zu denen jeweils Veranstaltungen stattfanden.

Continue reading →
Posted by admin in Veranstaltungen, 0 comments

Webinar Publishing@W3C status

26. September 2019 um 16:00 Uhr

Die Zugangsdaten zum Webinar erhalten Mitglieder der IG Digital, wenn Sie eine Mail an como@boev.de schreiben!

Im Rahmen unserer Kooperation mit EDRLab können Mitglieder der IG Digital erstmals an einem Webinar zum Status des Publishing im W3C teilnehmen.

Continue reading →
Posted by admin in Veranstaltungen, 0 comments

eBookCamp München am 9. Februar 2019

Austausch, Information und Weiterbildung zum elektronischen Publizieren bietet das 6. eBookCamp München am 9. Februar 2019 im WERK1. Ab sofort können Interessierte aus Verlagen, Buchhandlungen, anderen Unternehmen der Kreativbranche und von Dienstleistungsanbietern ihre Session-Vorschläge einreichen und sich für die BarCamp-ähnliche Konferenz anmelden. Das eBookCamp wird veranstaltet von der IG Digital  und dem Landesverband Bayern.

In parallelen, einstündigen Sessions gestalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst das Programm, indem sie ihre Ideen, Erfahrungen und Meinungen zu allen Facetten des elektronischen Publizierens einbringen. Leitfragen können sein: Wie und was lesen wir in Zukunft? Was verstehen wir unter „Buch“? Wie können Verlage, Buchhandlungen gemeinsam mit Autorinnen und Autoren Lesewelten gestalten? Darüber hinaus können auch Sessions etwa zu App-Entwicklung, Technik, Analyse oder Marketing vorgeschlagen werden.

Unterstützt wird die Konferenz vom MedienNetzwerk Bayerntolino media, dem digital publishing award und den Jungen Verlagsmenschen. Partner und Veranstaltungsort ist der Coworking-Space WERK1, Grafinger Str. 6, 81671 München.

Der Hashtag lautet #eBookCamp.

Posted by admin in Veranstaltungen, 0 comments

Neue Impulse für das digitale Lesen: Der Digital Publishing Summit Europe 2018

Nach der Fusion von W3C mit dem IDPF, die im letzten Jahr vollzogen wurde, ist die Arbeit der Branchengruppen für Verlage und Medienunternehmen unter dem Titel Publishing@W3C inzwischen gelebte Realität. Und seit diesem Jahr ist auch der Börsenverein des Deutschen Buchhandels Mitglied im W3C, um an der internationalen Kooperation von Publishing-Unternehmen und Technologie-Anbietern für die Weiterentwicklung des Internet und seiner Basis-Technologien mitzuwirken.

Als Forum für die Publishing-Aktivitäten des W3C in Europa hat sich der Digital Publishing Summit als Kongress etabliert. Im letzten Jahr fand er zum ersten Mal in Brüssel statt, dieses Jahr war die Metropole Berlin der Veranstaltungsort. Zwei Tage lang trafen sich hier ca. 150 Vertreter von Verlagen, Dienstleistern, Technologie-Anbietern und Organisationen wie W3C und EdrLab, um neue Entwicklungen und Impulse rund um das digitale Lesen auszutauschen. Das European Digital Reading Lab, eine französische Non-Profit-Organisation für die Förderung von Technologien im Bereich digitales Lesen, übernahm dabei Programmgestaltung und Organisation des Kongresses.

Continue reading →

Posted by admin in Fachbeiträge, 0 comments

Zertifizierung zum XML-Hersteller

Die data2type GmbH bringt 2018 eine berufsqualifizierende Zertifizierung für Hersteller im Bereich XML heraus. Dafür arbeitet sie eng mit dem mediacampus frankfurt sowie weiteren namenhaften Kooperationspartnern aus der Verlags- und Publishing-Branche zusammen. Diese Zertifizierung zeichnet sich durch ein kompaktes und marktnahes Lehrprogramm sowie durch die breite Unterstützung und Förderung in der Branche aus.

Die Idee für das Zertifikat ist aus der Praxis unter Beratung der Peergroup Produktion der IG Digital entstanden. In den produktiven Abläufen von Verlagen gibt es häufig Informationsbedarf bei der Entscheidung eines XML-Workflows. In der späteren Produktion herrscht dann oft ein fehlendes Problembewusstsein für die Notwendigkeit, die Daten im Rahmen einer Qualitätssicherung zu überprüfen.

Continue reading →

Posted by admin in PG Produktion, 0 comments

eBookCamp München am 3. Februar 2018

Vernetzung, Information und Weiterbildung zum Themenkomplex Elektronisches Publizieren bietet das 5. eBookCamp München am Samstag, 3. Februar 2018. Die Konferenz ist an ein Bar Camp angelehnt. In parallel laufenden, einstündigen Sessions bringen die jeweiligen SessionleiterInnen ihre Meinungen, Ideen und Erfahrungen zu einem konkreten Thema ein. Dabei stehen sie in regem Austausch mit den TeilnehmerInnen. Thematisch geht es ums digitale Publizieren in allen Facetten. Um die Frage, was überhaupt noch ein BUCH ist. Wie wir zukünftig lesen. Wie wir lesen wollen. Was Verlage, Buchhändler und Leser tun können, um die schönste aller Lesewelten zu gestalten. Mit welchen Problemen man sich dabei konfrontiert sieht. Und wie sich gemeinsam Lösungen finden lassen um das, was wir lieben, möglicherweise noch besser zu machen: das Buch.

Veranstaltet wird das eBookCamp München von der IG Digital und dem Landesverband Bayern im Börsenverein des Deutschen Buchhandels. Es wird gefördert vom Mediennetzwerk Bayern und unterstützt von tolino media, dem Deutschen eBook Award sowie den Jungen Verlagsmenschen.

Partner und Veranstaltungsort ist das WERK1, Grafinger Str. 6, 81671 München.

Hashtag: #eBookCamp

Posted by admin in Veranstaltungen, 0 comments