E-Book

Überarbeitete Neuauflage der Checkliste zur Barrierefreiheit von eBooks erschienen

Cover der Checkliste zur Barrierefreiheit von eBooksBarrierefreiheit von eBooks ist nicht mehr allein ein Thema für Spezialisten. Immer mehr Verlage erkennen die Möglichkeiten, die der EPUB3-Standard bietet, um eBooks auch für Blinde und Sehbehinderte nutzbar zu machen. Inzwischen gibt es auch die entsprechenden Geräte und Software, die die Features zur Barrierefreiheit unterstützen und einen alternativen Zugang zu den Inhalten ermöglichen.

Wann aber ist ein eBook barrierefrei? Was müssen Verlage tun, um ihre eBooks möglichst barrierefrei produzieren zu können? Welcher Aufwand ist damit verbunden, und was kostet das? Wo findet man die entsprechenden Informationen?

Im Jahr 2017 legte die Peergroup Produktion in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentralbibliothek für Blinde (DZB) erstmals eine Checkliste für barrierefreie EPUB3-eBooks vor. Sie möchte damit allen Interessierten den Einstieg in das Thema erleichtern und aufzeigen, welche inhaltlichen und technischen Aspekte zu berücksichtigen sind.

Die 2018 komplett überarbeitete und erweiterte Ausgabe enthält neben einer Linksammlung zu weiterführenden Informationen auch einen Anhang mit ausführlichen Codebeispielen. Darüber hinaus verweist das Dokument auf den von der DZB entwickelten »Born Accessible Content Checker (BAAC)«, einem Online-Prüfwerkzeug zum automatisierten Testen der Zugänglichkeit von EPUB-eBooks. Damit soll der Einstieg in die Produktion barrierefreier eBooks nun noch besser unterstützt werden.

Continue reading →

Posted by admin in Fachbeiträge, Peergroups, PG Produktion, 0 comments

Steve Potash: Recent Digital Book Developments in North America and International Markets – Challenges and Opportunities

Foto von Steve PotashRetail reports for flat or declining trade eBook sales have led to a perception of low interest by consumers for eBooks in recent years. At the same time, demand for digital audiobooks has been growing remarkably. As a result of the worldwide growth of Smartphones and connectivity, publishers have unique new channels to sell and profit from digital books sales in the global market. Steve Potash, Founder and CEO of leading digital book company Rakuten OverDrive, will report on areas of extraordinary growth including the dramatic success for digital books in schools, knowledge centers, and libraries. OverDrive sells eBooks and digital content to a global marketplace of 40,000 institutional customers in 70+ countries.

Mr. Potash will also report on the challenges and objections OverDrive is leading to protect the future of eBooks and the EPUB specification which is the subject of a transaction pending with the IDPF and the W3C.

Eine Keynote der Jahrestagung der IG Digital.

Montag, 11. Juni, 11:45 Uhr
Continue reading →

Posted by admin in Veranstaltungen, 0 comments

eBookCamp München

Vernetzung, Information und Weiterbildung zum Themenkomplex Elektronisches Publizieren bietet das 5. eBookCamp München am Samstag, 3. Februar 2018. Die Konferenz ist an ein Bar Camp angelehnt. In parallel laufenden, einstündigen Sessions bringen die jeweiligen SessionleiterInnen ihre Meinungen, Ideen und Erfahrungen zu einem konkreten Thema ein. Dabei stehen sie in regem Austausch mit den TeilnehmerInnen. Thematisch geht es ums digitale Publizieren in allen Facetten. Um die Frage, was überhaupt noch ein BUCH ist. Wie wir zukünftig lesen. Wie wir lesen wollen. Was Verlage, Buchhändler und Leser tun können, um die schönste aller Lesewelten zu gestalten. Mit welchen Problemen man sich dabei konfrontiert sieht. Und wie sich gemeinsam Lösungen finden lassen um das, was wir lieben, möglicherweise noch besser zu machen: das Buch.

Ab sofort können Interessierte aus Verlagen, Buchhandlungen, von Dienstleistungsanbietern und Unternehmen der angrenzenden Kreativindustrie Ideen für Sessions für das eBookCamp einreichen. Nötig sind dafür nur die Angabe einer kurzen Vita und eine Beschreibung der geplanten Session unter: http://muenchen.ebookcamp.de/callforsession/.

Anmeldeschluss ist der 10. Januar 2018. Aus den Einsendungen wählt eine Jury aus Vertretern der Veranstalter die Session-Themen aus. Auf besonderen Wunsch der TeilnehmerInnen des letzten Camps werden wir dieses Mal Slots für die spontane Einreichung für Veranstaltungen vor Ort reservieren. Welche Spontansessions ausgewählt werden und wie die TeilnehmerInnen sich auf die Sessions verteilen, erfolgt zu Beginn des eBookCamps vor Ort.

Tickets für das eBookCamp sind ab 1. Dezember, 15:00 Uhr, verfügbar.

Veranstaltet wird das eBookCamp München von der IG Digital und dem Landesverband Bayern im Börsenverein des Deutschen Buchhandels. Es wird gefördert vom Mediennetzwerk Bayern und unterstützt von tolino media, dem Deutschen eBook Award sowie den Jungen Verlagsmenschen.

Partner und Veranstaltungsort ist das WERK1, Grafinger Str. 6, 81671 München.

eBookCamp München am 3. Februar 2018

Vernetzung, Information und Weiterbildung zum Themenkomplex Elektronisches Publizieren bietet das 5. eBookCamp München am Samstag, 3. Februar 2018. Die Konferenz ist an ein Bar Camp angelehnt. In parallel laufenden, einstündigen Sessions bringen die jeweiligen SessionleiterInnen ihre Meinungen, Ideen und Erfahrungen zu einem konkreten Thema ein. Dabei stehen sie in regem Austausch mit den TeilnehmerInnen. Thematisch geht es ums digitale Publizieren in allen Facetten. Um die Frage, was überhaupt noch ein BUCH ist. Wie wir zukünftig lesen. Wie wir lesen wollen. Was Verlage, Buchhändler und Leser tun können, um die schönste aller Lesewelten zu gestalten. Mit welchen Problemen man sich dabei konfrontiert sieht. Und wie sich gemeinsam Lösungen finden lassen um das, was wir lieben, möglicherweise noch besser zu machen: das Buch.

Ab sofort können Interessierte aus Verlagen, Buchhandlungen, von Dienstleistungsanbietern und Unternehmen der angrenzenden Kreativindustrie Ideen für Sessions für das eBookCamp einreichen. Nötig sind dafür nur die Angabe einer kurzen Vita und eine Beschreibung der geplanten Session unter: http://muenchen.ebookcamp.de/callforsession/.

Anmeldeschluss ist der 15. Januar 2018. Aus den Einsendungen wählt eine Jury aus Vertretern der Veranstalter die Session-Themen aus. Auf besonderen Wunsch der TeilnehmerInnen des letzten Camps werden wir dieses Mal Slots für die spontane Einreichung für Veranstaltungen vor Ort reservieren. Welche Spontansessions ausgewählt werden und wie die TeilnehmerInnen sich auf die Sessions verteilen, erfolgt zu Beginn des eBookCamps vor Ort.

Tickets für das eBookCamp sind ab 1. Dezember, 15:00 Uhr, verfügbar.

Veranstaltet wird das eBookCamp München von der IG Digital und dem Landesverband Bayern im Börsenverein des Deutschen Buchhandels. Es wird gefördert vom Mediennetzwerk Bayern und unterstützt von tolino media, dem Deutschen eBook Award sowie den Jungen Verlagsmenschen.

Partner und Veranstaltungsort ist das WERK1, Grafinger Str. 6, 81671 München.

muenchen.ebookcamp.de
Hashtag: #eBookCamp

Posted by admin in Veranstaltungen, 0 comments

Checkliste zur Barrierefreiheit von eBooks

Das Thema Barrierefreiheit von eBooks ist für viele immer noch ein Buch mit sieben Siegeln. Allmählich rückt das Thema aber aus der Spezialistenecke in den Fokus einer breiteren Öffentlichkeit. Der EPUB3-Standard bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, um eBooks auch für Blinde und Sehbehinderte nutzbar zu machen. Inzwischen gibt es auch die entsprechenden Geräte und Software, die die Features zur Barrierefreiheit unterstützen und einen alternativen Zugang zu den Inhalten ermöglichen.

Wann aber ist ein eBook barrierefrei? Was müssen Verlage tun, um ihre eBooks möglichst barrierefrei produzieren zu können? Welcher Aufwand ist damit verbunden, und was kostet das? Wo findet man die entsprechenden Informationen?

Die Peergroup Produktion hat in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentralbibliothek für Blinde zu Leipzig (DZB) eine Checkliste für barrierefreie EPUB3-eBooks erarbeitet. Sie möchte damit allen Interessierten den Einstieg in das Thema erleichtern und aufzeigen, welche inhaltlichen und technischen Aspekte zu berücksichtigen sind. Darüber hinaus enthält die Liste eine Linksammlung zu weiterführenden und vertiefenden Informationen. Continue reading →

Posted by admin in Fachbeiträge, Peergroups, PG Produktion, 0 comments

Crashkurs EPUB3: E-Books mit HTML5

Das E-Book-Format EPUB3 bietet gegenüber den Vorgänger-Formaten deutlich erweiterte Möglichkeiten für Gestaltung, Typografie und die Integration von komplexen Produktinhalten. Durch die einfache Einbindung von Multimedia-Content und interaktive Funktionen lassen sich E-Books erstellen, die einem Online-Produkt oft ähnlicher sind als einem Buch.

Im internationalen Markt nutzen viele große Fachverlage diese Möglichkeiten, um ihren Lesern Inhalte responsiv und barrierefrei zur Verfügung zu stellen. Dabei kommen dieselben Technologien zum Tragen, mit denen auch Web-Anwendungen in HTML5 arbeiten. Sie bilden – richtig eingesetzt – die Basis für eine Vielzahl von Digitalmedien, die für Verlage aktuell relevant sind, z. B. für Apps und interaktive Browser-Anwendungen.

Vertiefen Sie in diesem Crashkurs Ihr Verständnis für die aktuell wichtigsten Web-Technologien und bauen Sie so das digitale Produktportfolio Ihres Verlags für die nächsten Jahre erfolgreich aus.

 

Ziel des Seminars ‚EPUB3: E-Books mit HTML5‘

Der Crashkurs vermittelt einen Überblick über die Möglichkeiten, die die Web-Technologie HTML5 und das E-Book-Format EPUB3 für Verlage bieten. Die Teilnehmer erfahren, wie der Stand von Markt und Technik ist, welche Produkte sich mit HTML5/EPUB3 realisieren lassen und wie sie auf dieser Basis ihr Digitalmedien-Portfolio aufbauen können.

 

Die Agenda und weitere Informationen finden Sie hier http://www.medien-akademie.de/seminare/digitale_medien/von_html5_zu_epub3_das_e_book_upgrade.php

Workshop E-Publishing im W3C

In den letzten Monaten hat sich einiges getan, was die internationalen Rahmenbedingungen des E-Publishing angeht: Nach längeren, durchaus kontroversen Diskussionen wurde letztendlich mit deutlicher Mehrheit die Verschmelzung von IDPF (International Digital Publishing Forum) und W3C (World Wide Web Consortium) beschlossen, die künftig gemeinsam E-Book- und Web-Standards verantworten. Der EPUB-Standard, der vom IDPF entworfen wurde, soll von der neu gegründeten Organisation Publishing@W3C weiterentwickelt werden.

Gegenüber den internationalen Diskussionen war die Aufmerksamkeit in der deutschen Buchbranche bisher eher gering, obwohl E-Books auch hier immer mehr zum Umsatz beitragen und mit EPUB ein offener Standard als Alternative zu den geschlossenen Systemen von Amazon, Apple und Co. existiert. So sollte es auch im Interesse der deutschen Verlagshäuser und E-Book-Händler sein, bei der Weiterentwicklung von EPUB mit am Tisch zu sitzen (siehe hierzu auch den Bericht zum EPUB Summit).

Um Verlagen die Beschäftigung mit dem Thema und den Einstieg in die konkrete Mitarbeit zu erleichtern, lud die IG Digital am 15. September zu einem Workshop nach Frankfurt ein. Ivan Herman, der technische Leiter des Bereichs Publishing beim W3C, und Georg Rehm, Leiter des Deutsch-Österreichischen Büros des W3C, gaben einen Einstieg in das Thema und leiteten den Workshop. Vierzig Teilnehmer informierten sich über EPUB3, „Web Publications“ und die Organisation des W3C. Dann ging es vor allem um die Möglichkeiten für deutsche Verlage, sich im W3C einzubringen und an den diversen relevanten W3C-Gruppen teilzunehmen. Und schließlich wurde diskutiert, welche Rolle die IG Digital bzw. der Börsenverein dabei spielen könnte.

Continue reading →

Posted by admin in Fachbeiträge, Veranstaltungen, 0 comments

Zertifikatskurs „Projektmanager Digitale Medien“

Das Projektmanagement von digitalen Medien und Content-Angeboten erfordert spezielle Kenntnisse – von der Strategieentwicklung über die Konzeption und technische Umsetzung bis zur Vermarktung. Denn um einen reibungslosen Projektablauf zu gewährleisten, müssen Mitarbeiter über grundlegendes Know-how verfügen, bisherige Arbeitsprozesse verändern und Sicherheit im Umgang mit digitalen Projekten erlangen.

 

Im Zertifikatskurs ‚Projektmanager Digitale Medien‘ erfahren Sie …

  • welche Komponenten und Erfolgsfaktoren das Projektmanagement von digitalen Medien umfasst
  • wie Sie digitale Medien systematisch konzipieren, entwickeln und vermarkten
  • welche technischen Vorgänge und Hintergründe zu beachten sind
  • welche Erfolgsfaktoren bei der Projektsteuerung kritisch sind

Ziel des Zertifikatskurses ‚Projektmanager Digitale Medien‘

Der fünftägige Intensivkurs vermittelt die Grundlagen des Projektmanagements von digitalen Medien, von der Geschäftsmodellentwicklung über die Konzeption und Vermarktung bis hin zur technischen Umsetzung und Methoden des agilen Projektmanagements. Die Teilnehmer erfahren, aus welchen Bausteinen eine professionelle Produktentwicklung und -vermarktung besteht und welche Erfolgsfaktoren bei der Projektsteuerung zu beachten sind.

 

Die Agenda und weitere Informationen finden Sie unter http://www.medien-akademie.de/zertifikate//projektmanagerdigitalemedien1.php

 

Kurstermine: 

19. – 23. Juni 2017 in München

4. – 8. Dezember 2017 in München

Der Digitale Buchmarkt ist mehr als 5 %

Mit einem Vortrag von Christoph Freier und Simone Zinner (GfK)

Immer wieder erscheinen Umfragen, denen zufolge der E-Book-Markt stagniere. Aber stimmt das? Was wird hier untersucht? Werden Segmente wie das Selfpublishing erfasst? Und was sagen solche Zahlen über den digitalen Buchmarkt insgesamt aus? Die Peergroup Markt und Marketing macht es sich zur Aufgabe, diesen Fragen auf den Grund zu gehen und die Bedeutung des digitalen Buchmarkts für die Branche besser greifbar, transparenter zu machen. Als Impuls dafür dient eine aktuelle Studie der GfK zum digitalen Buchmarkt, die in dieser Veranstaltung vorgestellt und diskutiert wird. Die Ergebnisse dieser Diskussion fließen dann auch in das Design einer eigenen Verlagsumfrage ein, die von der Peergroup Markt und Marketing aktuell entwickelt wird.

Eine Veranstaltung der Peergroup Markt und Marketing

Posted by admin in PG Mark & Marketing, Veranstaltungen, 0 comments

EPUB, quo vadis? E-Publishing im W3C

Anfang dieses Jahres war es offiziell: International Digital Publishing Forum (IDPF) und World Wide Web Consortium (W3C) schlossen sich zusammen, um künftig gemeinsam E-Book- und Web-Standards zu entwickeln. Der EPUB-Standard, der vom IDPF entworfen wurde,  soll zukünftig von der neu gegründeten Organisation Publishing@W3C weiterentwickelt werden.

Was international in der Buchbranche ziemliche Wellen auslöste, fand in Deutschland kaum Beachtung, obwohl E-Books in deutschen Verlagen immer mehr zum Umsatz beitragen. Zudem entstand gerade hier mit der auf EPUB basierenden Tolino-Allianz ein respektabler Gegenspieler gegenüber dem Branchenprimus Amazon. So sollte es auch im Interesse der deutschen Verlagshäuser und E-Book-Händler sein, bei der Weiterentwicklung von EPUB mit am Tisch zu sitzen (siehe hierzu auch den Bericht zum EPUB Summit).

Die Präsentation bei Slideshare

Dr. Georg Rehm, Leiter des Deutsch-Österreichischen Büros des W3C stellt vor, wie die Zukunft der Publishing-Datenformate und -Konzepte aussehen wird: EPUB, EPUB3, PWP, Open Publications for the Web etc. Außerdem berichtet er von den W3C-Arbeitsgruppen im Publishing-Bereich und zeigt, welche Beteiligungsmöglichkeiten es auch für deutsche Verlage gibt.

 

Dr. Georg Rehm arbeitet am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Berlin. Er ist Generalsekretär von META-NET, einem Exzellenz-Netzwerk, das aus 60 Forschungseinrichtungen in 34 Ländern besteht, und das Ziel hat, eine technologische Basis für die mehrsprachige europäische Informationsgesellschaft aufzubauen. Außerdem koordiniert er das EU-Forschungsprojekt CRACKER und das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Projekt Digitale Kuratierungstechnologien.

Rehm ist zudem Leiter des Deutsch-Österreichischen Büros des World Wide Web Consortium (W3C), das beim DFKI in Berlin angesiedelt ist. Das W3C ist ein internationales Konsortium, in dem alle Mitgliedsorganisationen, ein fest angestelltes Team und die Öffentlichkeit gemeinsam daran arbeiten, Web-Standards zu entwickeln.

Eine Veranstaltung der Peergroup Produktion

Posted by admin in PG Produktion, Veranstaltungen, 0 comments