Skillsets für Verlagsmarketing und Open Space: Branchennachwuchs

In Zeiten sich rasch ändernder Märkte, Trends und gesellschaftlicher wie technologischer Rahmenbedingungen („VUKA“) ist die Buchbranche händeringend auf der Suche nach den „richtigen“ MitarbeiterInnen. Welche Kompetenzen sollen „Marketer“ mitbringen, und was erwarten die Unternehmen der Branche von BewerberInnen?

Diese Table Session ist in zwei Blöcke aufgeteilt, die jeweils eine 45-minütige Session darstellen. Die Sessions können unabhängig voneinander besucht werden.

„Was wollt ihr von uns?“ – Open Space: Branchennachwuchs

Erste Runde der Table Sessions 15:00-15:45 Uhr.

Was erwarten die Unternehmen der Branche von BewerberInnen? Und welche Rahmenbedingungen wünschen sich jüngere Generationen, die in der Branche etwas bewegen möchten, von Verlagen und Handel?

Dieses komplexe Feld bearbeiten die TeilnehmerInnen in einem freien Open-Space-Format und entwickeln dabei konkrete Impulse für unsere Branche.

Skillsets für das Verlagsmarketing der (nahen) Zukunft

Zweite Runde der Table Sessions 16:30-17:15 Uhr.

Welche fachlichen und persönlichen Fähigkeiten muss ein guter „Verlagsmarketer“ mitbringen, um vor dem Hintergrund sich verändernder Märkte und Marketingkanäle erfolgreich zu sein? Für welche Art von BewerberInnen müssen sich Verlage als attraktive Arbeitgeber erweisen? Wie kann ich als Unternehmen meine MitarbeiterInnen aktiv bei ihrer Weiterentwicklung unterstützen? Und, groß gedacht: Wie sieht die verlagsspezifische Marketingorganisation der Zukunft aus?

Table Sessions der Peergroup Markt und Marketing im Rahmen der #igd19.

Zum Programm der Jahrestagung

Über den Referenten

Andreas Ländle ist seit November 2016 Leiter des Digital Publishing bei Droemer Knaur. Dort verantwortet er die digitalen Erlösquellen des Verlags, entwickelt mit seinem Team neue Geschäftsfelder und unterstützt alle Verlagsbereiche als interner Berater.

Schreibe einen Kommentar