Schott Pluscore Sing-Along mit dem AKEP Award 2012 ausgezeichnet

AKEP Award / Red Cube Award 2012

AKEP Award / Red Cube Award 2012

Der AKEP Award 2012 für die beste verlegerische Leistung im Bereich Elektronisches Publizieren geht an die iPad-App „Schott Pluscore Sing-Along“. Das hat der Börsenverein am Mittwoch (10.10.) im Rahmen der „Frankfurt Digital Night“ bekanntgegeben.

Der Musikverlag habe mit seiner App „die Welt der Noten ins Zeitalter und Businessmodell der GarageBand-Generation katapultiert“, begründet die Jury die Entscheidung. „Notenlängen, Einsätze, Tonhöhen, Background, Arrangieren, Dirigieren und damit auch eine Interpretation eines Stückes, die Verbindung zu Musikinstrumenten per MIDI und In-App-Kauf weiterer Titel: Alles ist möglich, um hochprofessionell den eigenen Gesangspart einzustudieren, sich interaktiv eine Arie zu erarbeiten und das für alle Stimmlagen – vom Sopran bis zum Bass.“

Sarah Nicolin, Schott Music GmbH & Co, KG und Juror Jürgen Harth, Hanser-Verlag

Sarah Nicolin, Schott Music GmbH & Co, KG und Juror Jürgen Harth, Hanser-Verlag

Schott setzte sich gegen vier weitere nominierte Projekte durch:

– Jurion (Wolters Kluwer): eine als individuelle Fachbibliothek Arbeitsumgebung für Fachinformationen mit dem einheitlichen, neuen elektronischen Format jBook (hier mehr)
– Langenscheidt IQ (Langenscheidt): Selbstlernkurs mit fünf Modulen, die durch einen Lern-Manager miteinander vernetzt sind
– Patron Driven Acquisition (De Gruyter): Ein Lizenzmodell, bei dem einer Bibliothek alle Artikel zur Verfügung gestellt werden – bezahlt wird nur für tatsächlich genutzte Inhalte (hier mehr)
– Räuber Hotzenplotz (Thiememann): App mit Hörbuch, animierten Szenen und Spielen für iPad und iPhone

Mit dem AKEP Award will der Börsenverein mit Unterstützung der Frankfurter Buchmesse „die Innovationskraft der Verlage dokumentieren und Impulse für ein vielseitiges Engagement im Bereich des Elektronischen Publizierens geben“. Die Gewinner können ein Jahr mit dem Siegel des AKEP Awards und der Bezeichnung: „Beste verlegerische Leistung im Bereich Elektronisches Publizieren 2012“ werben.

Der Jury für den AKEP Award 2012 gehören an:

– Detlef Bluhm (Geschäftsführer des Börsenverein-Landesverbands Berlin-Brandenburg),
– Susanne Funk (Leiterin Information, Wissen, Bildung, Technologie bei der Frankfurter Buchmesse),
– Jürgen Harth (Mitglied des AKEP-Sprecherteams, Leiter Online-Services & Business Development beim Carl Hanser Verlag),
– Katrin Siems (Vice President Marketing & Sales bei de Gruyter)
– und Jonas Vincentz (Geschäftsführer Vincentz Network).

Der AKEP-Award in der Presse:
Schott Music gewinnt AKEP Award (Börsenblatt vom 11.10.)
AKEP Award für Schott Pluscore Sing-Along (BuchMarkt 10.10.)
Börsenverein zeichnet beste verlegerische Leistung im Bereich des Elektronischen Publizierens aus (BuchMarkt 10.10.)
Schott Pluscore Sing-Along mit dem AKEP Award ausgezeichnet – „Ins Zeitalter der GarageBand-Generation katapultiert“ (buchreport 11.10.)

Schreibe einen Kommentar