MatchUp – IG Digital trifft startup club

Viele Start-ups entwickeln neue Produkte, Services und Geschäftsmodelle im digitalen Bereich. Durch den startup club erhalten sie Zugang zur Buchbranche, wobei von ihnen vor allem die Kontakte zu Branchenunternehmen und zur Zielgruppe, aber auch spezifisches Know-how über die Buchbranche geschätzt werden. Daher erscheint insbesondere die Vernetzung mit Mitgliedern der IG Digital erfolgversprechend, da diese im selben Segment aktiv sind. Sie profitieren von dem Austausch, indem sie Kontakte zu potenziellen Kooperationspartnern erhalten, innovative Konzepte und Ideen kennenlernen und selbst Impulse für das eigene Business Development, sowohl inhaltlich als auch methodisch, sammeln können.

Das Konzept

Wir möchten über MatchUp den konkreten Austausch zwischen je einem Teilnehmer des startup club und einem Mitglied der IG Digital stärken. Im Mai stellen sich die teilnehmenden Start-ups hier vor: 

MatchUp: die Start-ups stellen sich vor

Interessenten der IG können ihren Wunschpartner sowie eine Alternative nennen. Nun findet das Matchmaking durch den Börsenverein statt, indem wir Branchenunternehmen und Start-ups mit sich ergänzenden Interessen zusammenbringen. Ende Mai/Anfang Juni erfahren die Teilnehmer auf beiden Seiten, wer für die nächsten sechs Monate ihr MatchUp-Partner sein wird. Nach einer kurzen Kickoff-Phase, in der ihr euch, eure Unternehmen, Produkte und Geschäftsmodelle kennenlernt, könnt ihr euch im Coworking auf die inhaltliche Zusammenarbeit an gemeinsamen Themen konzentrieren und z. B. Brainstormings oder Business Case-Analysen machen. Zum Abschluss findet eine Evaluation statt, bei der ihre eure Erfahrungen mit MatchUp beurteilen könnt.

Wichtig ist uns dabei, dass ihr in der Ausgestaltung und Intensität eures Austauschs frei seid. Wir unterstützen euch jederzeit gerne mit Tipps und Materialien zu den verschiedenen Phasen. Idealerweise profitieren am Ende beide Seiten gleichermaßen von dem Erfahrungsaustausch: die Mitglieder IG Digital beispielsweise von neuen Perspektiven und Lösungsansätzen, die Start-ups von einem besser auf die Bedürfnisse der Buchbranche adaptiertem Konzept. Und wer weiß, welche Kooperationsmöglichkeiten sich im Anschluss noch ergeben?

Facts auf einen Blick

  • Vernetzungsangebot zwischen IG Digital-Mitgliedern und Teilnehmern des startup club
  • Regelmäßiger Austausch und Analyse zu Fragestellungen/Interessen beider Unternehmen
  • Dauer: 6 Monate (Bewerbung: April-Mai, Programm: Juni-November, Evaluation: Dezember)
  • Zeitaufwand: Frei gestaltbar nach euren Wünschen
  • Physisches Treffen wünschenswert (z.B. bei der IG Digital-Tagung oder Buchmesse), aber nicht notwendig
  • Kickoff-Phase: gegenseitiges Kennenlernen (Unternehmensgeschichte, Geschäftsmodell, Produkt, Zielgruppe, Zukunftsvision)
  • Coworking-Phase: gemeinsame Arbeit an konkreten Themen (z.B. Brainstorming, Business Case-Analyse, Feedback zu Produkten/Geschäftsmodellen)
  • Evaluationphase: Rückblick und Beurteilung des Austauschprogramms (Was lief gut? Was hätte besser/anders laufen können?), Ausblick: Gibt es eine zukünftige Zusammenarbeit?

Bitte schickt uns eure Fragen für den Fragebogen oder Wünsche bzgl. der Kriterien bis spätestens 28. Februar 2018 an: startup (at) boev.de. Für Rückfragen stehen wir euch gerne per E-Mail oder unter Tel.: 069/13 06 463 zur Verfügung.

2 comments

Also ich würd gern ein Startup unter die Fittiche nehmen 😉

Das gebe ich gerne weiter, Steffen. Vorbildlicher Einsatz 🙂

Schreibe einen Kommentar