IG Digital

Die IG Digital mit den in ihr organisierten Peergroups will die zentrale Kommunikations- und Austauschplattform im Börsenverein des Deutschen Buchhandels zu allen relevanten Themen im Umfeld der digitalen Transformation in Handel und Verlagen bilden. Sie ist 2016 aus dem Arbeitskreis Elektronisches Publizieren (AKEP) und dem Arbeitskreis E-Books und E-Commerce im Buchhandel (AK ECOM) entstanden.

Die grundlegende Absicht der IG Digital ist die Interessenvertretung sowie Kompetenzstärkung der Branchenteilnehmer und Unternehmen, die Förderung von Innovation sowie ganz allgemein die Unterstützung bei der Umsetzung digitaler Transformation in Unternehmen, Darreichungsform und Distribution.

Dazu wollen wir in der IG zusammen mit den Peergroups und weiteren Kompetenzpartnern für die Branchenteilnehmer kontinuierlich eine Kartierung der aktuellen Branchenstrukturen unternehmen, Branchenwissen aufgreifen und bündeln, sowie adäquate Themen und Herausforderungen formulieren. In unserem Blick sind dabei Darreichungs- und Distributionsformen, Geschäftsmodelle, Prozesse und Strukturen, aber auch kulturelle und personelle Aspekte. Dazu suchen wir den Dialog mit Kollegen und Branchenteilnehmern aus Handel und Verlag, die in ihrer Arbeit mit digitalen Themen befasst oder konfrontiert sind, Lösungen erarbeitet haben oder nach Lösungen suchen, dies ebenfalls im Austausch mit anderen IGs innerhalb des Verbandes. Aber auch außerhalb der Branche soll im Umfeld unserer Anliegen und Themen die Vernetzung mit möglichen Kompetenzpartnern und Interessengruppen gesucht werden.

Insbesondere wollen wir nicht nur rein digital-technische Aspekte betrachten, sondern auch solche, die in den Schnittstellen zwischen Digitalisierung und konventionellen Strukturen für Handel, Verlag, Leser und Autor als relevant erscheinen. Als Beispiel wären hier zu nennen: Urheberrecht, Management/Workflow/Prozesse, personelle Skills, Credibility, digitale Sichtbarkeit, kommunikative und mediale Fragen, kulturelle Voraussetzungen etc.

Und so gilt unser Interesse letztlich auch der Frage, was der Begriff „Digital“ für uns eigentlich bedeutet und welche Folgen und Auswirkungen die unterschiedlichsten Ausprägungen digitaler Strukturen in unserer Branche haben. Hierzu möchte die IG Digital ein kritisches Forum bieten.

Die IG Digital ist eine Organisation im Börsenverein des Deutschen Buchhandels und als solche der dort für sie geltenden Satzung unterworfen. Eine Folgerung daraus ist auch, dass die IG in ihrer Arbeit Mitgliedern und Mitgliedsunternehmen verpflichtet ist. Gleichwohl wird sie ihre Position kritisch und unabhängig vertreten und für die Diskussion und Kommunikation der in ihr versammelten Mitglieder einen Schutzraum auf der Basis gegenseitigen Vertrauens und Respekt bieten.

Die Interessengruppe ist organisiert in

1 comment

[…] – gesagt hat er es schon, der Jürgen. Aber vorstellbar? Niemand hat darüber Buch geführt, aber wahrscheinlich war er der am längsten […]