Die IG Digital auf der Frankfurter Buchmesse 2018

Am Mittwoch, den 11. Oktober, öffnet die Frankfurter Buchmesse ihre Tore – selbstverständlich ist auch die IG Digital dabei. Hier sind alle Veranstaltungen von und mit Beteiligung der IG Digital aufgeführt.

Bereits am Dienstag vor der Messe findet der Think Tank Bibliotheken statt, eine Veranstaltung der PG Conten- und Marktentwicklung zum nicht immer leichten Verhältnis von Bibliotheken und Verlagen. Mittwoch bis Freitag gibt es weitere Diskussionen und Treffen, mit der großen Party am Donnerstagabend – der Frankfurt Digital Night.

Think Tank Bibliotheken
10. Oktober, 14-16 Uhr, Halle 3.C (Zwischengeschoss), Raum Aspekt
Die Welt des Lesens und der Bücher ist im Wandel, die Onleihe ist in der Vergangenheit zu einem Zankapfel zwischen Bibliotheken, Verlagen und Autoren geworden. Bibliotheken forderten eine Änderung des Urheberrechts – Verlage hielten mit nachhaltigen Lizensierungslösungen dagegen. Überdies sprießen im Zuge der Digitalisierung kommerzielle eBook-Flatrate-Modelle und Abo-Dienste aus dem Boden. Ist die Politik in jedem Fall gefordert? Wir sagen ja und laden mit dem „Think Tank Bibliotheken“ ein zum offenen Dialog mit Vertreter und Vertreterinnen aus Verlagen, Bibliotheken und Aggregatoren. Wir freuen uns auf den vielseitigen Austausch!
Impulsvortrag, moderiertes Panel und anschließende offene Diskussion.
Impulsvortrag: Sarah Mirschinka (Bastei Lübbe AG), Moderation: Constance Landsberg (Skoobe GmbH)
Panel: Dr. Meyer (EKZ), Christian Schniedermann (Piper), Barbara Schleihagen (Deutscher Bibliotheksverband), Andrea Schlotfeldt (Fachanwältin für Medienrecht, ZBW), Eckhard Kummrow (Hessische Fachstelle für öffentliche Bibliotheken), Prof. Dr. Johannes Rux (Nomos)
Eine Veranstaltung der IG Content & Marktentwicklung.

Integrating the Publishing Environment
11. Oktober, 12-13 Uhr, Forum Börsenverein, Halle 3.1, H85
Der Vortrag von Alexander Markowetz präsentiert IPE, einen neuen Ansatz zur Digitalisierung des Verlagswesens. Mittels standardisierter IT-Schnittstellen erlaubt IPE Interoperabilität und Geschäftsprozesse quer über Unternehmensgrenzen hinweg. Der Ansatz (i) orientiert sich an einer Blaupause aus dem Gesundheitswesen, (ii) kann mit einer kleinen Community loslaufen, und (iii) wächst organisch. IPE ist im Gründungsstadium und sucht Mitstreiter.

Mix it, baby! Das Networking Shuffle-Event
11. Oktober, 17-18 Uhr, Halle 3.1 Raum Resonanz
Das etwas andere Networking-Event: Lernen Sie Start-ups und andere Innovationsbegeisterte mit spielerischen Methoden kennen. Die Veranstaltung wird in Kooperation mit dem startup club des Börsenvereins durchgeführt. Anmeldung erwünscht unter startup@boev.de.

Gedankenaustausch zu Standards und Kennzahlen
12. Oktober, 16-17 Uhr, Zentrum Börsenvereins in Halle 3.1, H 65
Prof. Dr. Okke Schlüter lädt am Stand des Börsenvereins in Halle 3.1, H 65, zum Gedankenaustausch zu Standards und Kennzahlen ein. Ausgehend vom Projekt Verlagscockpit wurde auf mehreren Konferenzen angeregt, die zentralen Kennzahlen und Steuergrößen in der Buchbranche zu standardisieren. Brancheninterne Vergleiche wie auch die Aggregation von Daten würden dadurch einfacher und aussagekräftiger. Organisatorisch könnte dies in einer Peergroup zu Standards in der IG Digital geschehen. Ideen und Anregungen zur Arbeit am genannten Thema sind herzlich willkommen.

Frankfurt Digital Night
12. Oktober, ab 20 Uhr, Orange Peel
Die Digital Night ist die Abendveranstaltung für alle Digitalaffinen der Buchbranche – veranstaltet von Bookwire, juni.com, CONTENTshift, Deutscher Fachpresse, Frankfurter Buchmesse, Holtzbrinck ePublishing und IG Digital.

Innovationsmanagement für die Medienbranche
Freitag, 13. Oktober, 16-17 Uhr, Forum Börsenverein, Halle 3.1 H 85
Lesegewohnheiten, Konsumverhalten, Informationsflüsse, die Mediennutzung und die Zahlungsbereitschaft für selbige haben sich Dank rasanter Digitalisierung in den letzten zwei Jahrzehnten grundlegend verändert. Und die Medienbranche sich mit ihnen. Neue Geschäftsfelder und -modelle wollen sondiert, das Produktportfolio erweitert, prozessorientierte Arbeitsweisen und neue Berufsbilder etabliert werden, nicht selten sind gravierende Veränderungen in der Unternehmensorganisation notwendig. Aber wie? Der KannWas.Club in der IG Digital hat ein Analyse- und Diagnosetool entwickelt, das Ihnen hilft, die richtigen Fragen zu stellen, Antworten zu finden und Ihr Unternehmen voranzubringen. Hier stellen wir es Ihnen vor.

Schreibe einen Kommentar