#akep16: Knut Nicholas Krause zur CES

Die Consumer Electronic Show (CES) in Las Vegas ist das jährliche Gipfeltreffen der Zukunftsvisionäre und Innovationsführer. Was hier live und zum Ausprobieren vorgestellt wird, war früher höchstens eine Fantasie in einem Science-Fiction Roman. In diesem Jahr standen zwischen vielen nützlichen bis spaßigen Produkten vor allem zwei Themenbereiche im Vordergrund, die schon jetzt das Potenzial haben, den Alltag eines jeden Endnutzers dauerhaft zu verändern und aufzuwerten: Virtual und Augmented Reality. Welchen Mehrwert die Verlagsbranche daraus ziehen kann und wie Virtual Reality die Lebenswelt der Nutzer verändern kann, wird Knut Nicholas Krause berichten, Gründer und Vorstand der knk Business Software AG.

Knut Nicholas Krause (*1968, verheiratet, 3 Kinder) ist eine Art »digital Native«, obwohl er im Alter von sieben Jahren in einem Verlag noch Bleisatz und Setzkasten kennenlernte. Seinen ersten Computer (4KB RAM) verdiente er sich als Zeitungsausträger mit zwölf Jahren. Schon als Gymnasiast arbeitete er freiberuflich als IT-Berater und Programmierer auf PCs und mittlerer Datentechnik (Maschinensprache, COBOL, PL/I usw.).
In der Oberstufe (altsprachliches Gymnasium) Chefredakteur und Verleger einer Schülerzeitung, Gewerbeanmeldung 1986 (vor dem Abitur), Banklehre, GmbH-Gründung 1988, Uni-Studium BWL/VWL (Schwerpunkt Marketing, Innovationsmanagement, Geld&Währungspolitik), AIESEC-Vorstand LC Kiel, erste Internet-Erfahrungen ab 1993 (zunächst über Usenet und FidoNet, Betrieb eines eigenen Knotens), 1995 jüngstes Mitglied des BDU, Spezialisierung auf Verlagssoftware ab 1996, 2001 Umwandlung der GmbH in eine AG, Sprecher des Bundes Junger Unternehmer Schleswig-Holstein Nord 1998-2004, ab 2002 nebenberufliches Uni-Studium Ingenieurwissenschaften (Schwerpunkt Prozessoptimierung), 2012 Abschluss Master of Science, bietet seit 2005 die einzige von Microsoft zertifizierte Verlagssoftware weltweit, diverse Firmen in Deutschland, Frankreich und USA, verschiedene Aufsichtsratspositionen, diverse Ehrenämter. Liebt Segeln, spielt Klavier (Swing). Mitgliedschaft im Börsenverein und VDZ.




Schreibe einen Kommentar