#akep12 Nachklapp: Kommission Digitale Kommunikation

Wie man schon beim Nachklappern der Kommissionen Piraterie und E-Books lesen konnte, oblag allen AKEP-Kommission, die Ziele und Aufgaben vorzustellen, sich den Fragen des interessierten Publikums zu stellen und vielleicht den einen oder anderen Mitstreiter zu gewinnen.

Die Kommission für digitale Kommunikation, kurz KommDigiKomm, befasst sich mit Social Media,  E-Mail-Marketing / Newsletter, Website, Cloud Computing, neuen Arbeitsformen, neuen und veränderten Berufsbildern und Aufgaben sowie Veränderungen für interne und externe Kommunikation.

Neben den Aufgaben und Zielen der Kommission Digitale Kommunikation stellte Kommisionsleiterin Wibke Ladwig den akeplog, den Blog des AKEP, vor. Die erste Serie für den Blog, Social Media im Verlag: Setups von …, startete Mitte Juni und stieß von Beginn an auf großes Interesse.

Im akeplog: Verlagsmitarbeiter gewähren Einblick in ihren Werkzeugkasten fürs Social Web.

Das Bedürfnis nach Erfahrungsaustausch und Vernetzung wurde auch in der munteren Diskussion bekundet, die auf die Vorstellung der Kommission folgte. Drei der bislang acht Kommissionsmitglieder waren zugegen und mit Tina Pfeifer von Bastei Lübbe, Frank Krings von der Frankfurter Buchmesse und Wolfgang Walz vom Verlag Wiley-VCH zeigte sich bereits, wie unterschiedlich die Unternehmen und wie unterschiedlich daher die Kommunikation aufgestellt sein muss. In Planung sind Setup-Specials mit Buchhändlern und Autoren.

Geplant ist weiterhin eine Serie “Be|griffs|be|stim|mung“, mit der ein Glossar für Begriffe aus der digitalen Kommunikation entstehen soll. Mit diesen und weiteren Serien sollen die Ziele der Mitarbeitervernetzung, des Erfahrungsaustauschs und des Aggregierens von Wissen erreicht werden.

Was steckt hinter diesen Begriffen aus diesem Internet? Demnächst im akeplog.

In regen Gesprächen wurden die Möglichkeiten von Social Media für die Kommunikation in und von Verlagen besprochen und rasch kamen weitere Ideen für den Blog zusammen, der als zentrale Kommunikationsplattform und Schnittstelle des AKEP ausgebaut werden wird:

– Welche Branchenblogs gibt es? (Blogroll, Blogvorstellung, Interview mit den Bloggern)
– Welche anderen Blogs gibt es, die sich mit Digitalisierung in anderen Branchen beschäftigen? (Film, Musik, Museen usw.)
– Gastbeiträge mit Sicht von außen auf die Branche
– Werkzeugkasten von Tools für Social Media (Clients, Monitoring, Tracking): Was gibt es, was funktioniert?
– Gute und schlechte Fallbeispiele sammeln

Was wollen wir mit der Kommission erreichen?

Der Blog soll  als zentrale Kommunikationsplattform für den AKEP etabliert werden, für die Kommunikation in die Branche hinein, aber auch als Schnittstelle nach außen.
Ergebnisse und Anstöße aus der KommDigiKomm und den anderen Kommissionen sollen hier ihren Platz finden.

>> Erfahrungsaustausch fördern
>> Mitarbeiter vernetzen
>> Diskussionen anstoßen
>>Aggregieren von Wissen
>> Fallbeispiele sammeln
>> Lösungsvorschläge und Leitfäden für die Praxis erstellen

Dabei sein ist alles: Die KommDigiKomm freut sich auf Mitstreiter!

Wie können Sie die KommDigiKomm unterstützen?

>> Senden Sie uns Ihr Setup für Social Media: Beantworten Sie nachfolgende Fragen und senden Sie  zwei oder drei Fotos aus dem Arbeitsalltag per Mail an ladwig@sinnundverstand.net.

Vorstellung: Wer sind Sie, was tun Sie, wieviel Social Media gehört zu Ihren Aufgaben, in welcher Abteilung sind Sie?
Welche Tools und Plattformen nutzen Sie? Und wofür? (Kommunikation, Vernetzung, Medien, Automatisierungen/Clients, Monitoring)
Wo sehen Sie die Vor- und Nachteile von Social Media für Ihr Unternehmen?
Was erreichen Sie im Social Web für Euer Unternehmen?
Wie trennen Sie Privates und Berufliches in Social Media?
Ihr Motto/Leitspruch/Philosophie für Social Media?

Wie man in den bisherigen Setups lesen kann, gibt es die Fragen auch in Du- bzw. Ihr-Form. Wir sind da flexibel und richten uns gern nach Vertrautheitsgrad und Geschmack ;-).

>> Erklären Sie einen Begriff der digitalen Kommunikation für die Serie der Be|griffs|be|stim|mung.
>> Kommentieren und teilen Sie unsere Beiträge.
>> Senden Sie uns für den Blog Vorschläge für Gastbeiträge, Gastautoren oder Wunschthemen.
>>Lassen Sie Ihre Mitarbeiter mitmachen oder werden Sie selbst Mitglied.

 Bei Interesse freue ich mich auf eine Mail!

Im Namen der KommDigiKomm und herzlich grüßend: Wibke Ladwig.

 

 

Schreibe einen Kommentar